ANGELE Technik oHG
Ringstrasse 25
Reinstetten
D-88416 Ochsenhausen
Deutschland

Tel. +49 7352 9226-0 
Fax +49 7352 9226-41
e-Mail: info(at)angele.de
http://www.angele.de

(Strassenbezeichnung bis Ende 2012: Bahnhofstrasse 23)

Weitere Angele-Websites

» ANGELE-Solar
» ANGELE-Verlag
» ANGELE-Sippe

Unternehmen

über 60 Jahre Angele

1948 legt Hans Angele die Meisterprüfung als Mechanikermeister ab.

Seit 1965 werden Schmiedefeuer und Zubehör hergestellt. Weiter wurde ein Gas-Schmiedefeuer und ein Russabscheider für Kohle-Schmiedefeuer entwickelt, für den die Firma 1993 den Bayerischen Staatspreis erhielt.

Inzwischen bietet die Firma ANGELE ein komplettes Programm für den Schmiedehandwerker und liefert in die ganze Welt.

In einem zweiten Produktionsbereich werden Befestigungen für Solarsysteme hergestellt.

Die Firma ist Gründungsmitglied von "UnternehmensGrün", eines Unternehmerverbandes zur Förderung umweltgerechten Wirtschaftens.


Firmengründer Hans Angele gestorben

Hans Angele, der Gründer der Firma Angele-Schmiedetechnik ist am 16. April 2016 im Alter von 94 Jahren gestorben.

1948, nach Abschluss der Meisterprüfung als Mechanikermeister, gründete er zunächst auf dem elterlichen Bauernhof in Reinstetten eine Mechanikerwerkstätte.

1951 war den Neubau mit Wohnhaus und Werkstatt fertig. Neben dem Verkauf und der Reparatur von Traktoren, Landmaschinen, Motorrädern, Fahrrädern, entwickelte und baute er Mistaufzüge, die er in ganz Oberschwaben verkaufte.

1965 übernahm er von der Firma Weishaupt im benachbarten Schwendi die Fertigung von Schmiedefeuern. Diesen Produktbereich baute er kontinuierlich aus und machte die Firma Angele zum Marktführer als Ausstatter für das Schmiedehandwerk.

1988 übergab er die Firma an seine Sohn Johannes. Doch der Senior arbeitet bis ins hohe Alter aktiv mit. Zudem verlagerte er seine Aktivitäten in die Erforschung der Heimatgeschichte und veröffentlichte mehrere Bücher.

Informationen zu Hans Angele: http://www.hans.angele.de

 

 

"Angele ist das Glück des Schmieds"

Unter diese Überschrift brachte die Schwäbische Zeitung ein Portrait der Firma Angele in ihrer Reihe "hier wirds gemacht".

Hier der Artikel als pdf.